Rette sich, wer kann!

Transformationsblog

Was Wilhelm Reich, Viktor Schauberger und Silvio Gesell gemeinsam haben

Teil 2 / 2 der Serie Lösung von Blockaden

Fortsetzung des Vortrags von Bernd Senf:



Autor: Hannelore Vonier

Bloggerin mit dem leidenschaftlichen Drang, die destruktiven Kräfte in unserer Gesellschaft bekannt zu machen und Lösungen aufzuzeigen. Mehr über mich und diesen Blog.

2 Kommentare

  1. Bernd Senf hat durch die Zusammenführung dieser drei Querdenker und Wissenschaftler auf sehr beeindruckende Weise bewiesen, dass das über den Tellerrand schauen oder in fachfremde Lager sich rein denken, nicht zum Chaos sondern zu klaren und einfachen Erkenntnissen führt.
    Die Erkenntnis des Flusses als grundlegendes Naturgesetz ist für Vieles anwendbar, eben auch für Psychologie, Wasserhaushalt und Wirtschaft. Eine dringende Anwendung in Psychologie und Wirtschaft würde vieles lösen.
    Die etablierte Wissenschaft und Wirtschaft ist noch im mechanistischen Weltbild und im Lagerdenken gefangen. Allerdings ist Bernd Senf selbst auch ein guter Gradmesser zur allgemeinen Akzeptanz seiner Ausführungen. Also wie weit er und seine Bücher, Vorlesungen und Interviews gehört werden. Nach dem Einbruch der Finanzkrise hat er in den Medien, inkl. Youtube und Hörsälen erfreulich viel Gehör gefunden, man kann also auf sprießende Einsichten hoffen.

  2. Bernd Senf hat durch die Zusammenführung dieser drei Querdenker und Wissenschaftler auf sehr beeindruckende Weise bewiesen, dass das über den Tellerrand schauen oder in fachfremde Lager sich rein denken, nicht zum Chaos sondern zu klaren und einfachen Erkenntnissen führt.
    Die Erkenntnis des Flusses als grundlegendes Naturgesetz ist für Vieles anwendbar, eben auch für Psychologie, Wasserhaushalt und Wirtschaft. Eine dringende Anwendung in Psychologie und Wirtschaft würde vieles lösen.
    Die etablierte Wissenschaft und Wirtschaft ist noch im mechanistischen Weltbild und im Lagerdenken gefangen. Allerdings ist Bernd Senf selbst auch ein guter Gradmesser zur allgemeinen Akzeptanz seiner Ausführungen. Also wie weit er und seine Bücher, Vorlesungen und Interviews gehört werden. Nach dem Einbruch der Finanzkrise hat er in den Medien, inkl. Youtube und Hörsälen erfreulich viel Gehör gefunden, man kann also auf sprießende Einsichten hoffen.