Rette sich, wer kann!

Transformationsblog von Hannelore Vonier

Big Brother oder wie Staat und Kirche verschmolzen sind

"Christliche Allegorie" von Jan Provost (ca. 1465-1529)

"Christliche Allegorie" von Jan Provost (ca. 1465-1529)


Big Brother is watching you …

2 Ob ich sitze oder stehe, du weißt von mir. / Von fern erkennst du meine Gedanken.
3 Ob ich gehe oder ruhe, es ist dir bekannt; / du bist vertraut mit all meinen Wegen.
4 Noch liegt mir das Wort nicht auf der Zunge – / du, Herr, kennst es bereits.
5 Du umschließt mich von allen Seiten / und legst deine Hand auf mich.
7 Wohin könnte ich fliehen vor deinem Geist, / wohin mich vor deinem Angesicht flüchten?
8 Steige ich hinauf in den Himmel, so bist du dort; / bette ich mich in der Unterwelt, bist du zugegen.
9 Nehme ich die Flügel des Morgenrots / und lasse mich nieder am äußersten Meer,
10 auch dort wird deine Hand mich ergreifen / und deine Rechte mich fassen.
16 Deine Augen sahen, wie ich entstand, / in deinem Buch war schon alles verzeichnet; meine Tage waren schon gebildet, / als noch keiner von ihnen da war.
(Psalm 139)

… and evoking people’s hate

17 Wie schwierig sind für mich, o Gott, deine Gedanken, / wie gewaltig ist ihre Zahl!
18 Wollte ich sie zählen, es wären mehr als der Sand. / Käme ich bis zum Ende, wäre ich noch immer bei dir.
19 Wolltest du, Gott, doch den Frevler töten! / Ihr blutgierigen Menschen, lasst ab von mir!
20 Sie reden über dich voll Tücke / und missbrauchen deinen Namen.
21 Soll ich die nicht hassen, Herr, die dich hassen, / die nicht verabscheuen, die sich gegen dich erheben?
22 Ich hasse sie mit glühendem Hass; / auch mir sind sie zu Feinden geworden.
23 Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz, / prüfe mich und erkenne mein Denken!
24 Sieh her, ob ich auf dem Weg bin, der dich kränkt, / und leite mich auf dem altbewährten Weg!
(Psalm 139)

Quelle: Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, Deutsch, 1980 Katholische Bibelanstalt, Stuttgart.

+++

Ausdruck der Geborgenheit oder der Bedrohung?
Ein Beispiel wie Bibel-Texte den staatlichen Gesetzbüchern entsprechen. Die weltliche Justiz führt aus, was die Bibel vorgibt. So hat sich das Patriarchat entwickelt bis zum heutigen Stand. Manche machen sich Illusionen über eine mögliche Staat/Kirche-Trennung.


Autor: Hannelore Vonier

Bloggerin mit dem leidenschaftlichen Drang, die destruktiven Kräfte in unserer Gesellschaft bekannt zu machen und Lösungen aufzuzeigen. Mehr über mich und diesen Blog.

6 Kommentare

  1. Ich habe den Schritt von den Psalmen zur Gesetzgebung nicht ganz verstanden. Wie meinst du das?

  2. Ich habe den Schritt von den Psalmen zur Gesetzgebung nicht ganz verstanden. Wie meinst du das?

  3. Ich habe den Schritt von den Psalmen zur Gesetzgebung nicht ganz verstanden. Wie meinst du das?

  4. Ich hab Sternchen hinzugefügt.

  5. Ich hab Sternchen hinzugefügt.

  6. Ich hab Sternchen hinzugefügt.