Warum unsere Kinder Tyrannen werden

Aus dem gleichen Grund, warum die Kinder unserer Eltern Tyrannen wurden… Unser Sohn (5) kaut ständig an den Nägeln. Wir haben Nagellack probiert, mit ihm geredet – aber alles vergeblich. Was tun? Dr. Michael Winterhoff, Kinder- und Jugendpsychiater: „Sie sollten es ihm einmal klar verbieten und seine Nägel vorsorglich kurz schneiden. Wenn er es trotzdem weiter tut, immer den Fernseher

» Weiterlesen

Ebook zum Thema Stillen: Am Anfang war die Lust

Teil 3 / 3 der Serie Am Anfang war die Lust

In „Am Anfang war die Lust“ werden die ersten Gefühle eines Babys nach der Geburt beschrieben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Stillen. Stillen ist lustvoll – im erotischen Sinn – für Mutter und Kind, und diese Lust hat ganz bestimmte Aufgaben und biologische Konsequenzen, die körperlich sowohl für die Gesundheit der Mutter als auch für das Baby wichtig sind.

» Weiterlesen

Als unsere Urteilskraft das Klo runter ging

Gut/schlecht-Floskeln sind Instrumente der Doppelmoral; kombiniert mit Lob und Tadel sind sie im Patriarchat in allen Lebensbereichen präsent. Sie zu verwenden macht jedoch keinen Unterschied für unseren Bewusstseinsprozess. Ich lade alle ein, sie einfach mal wegzulassen und zu schauen, was passiert.

» Weiterlesen

"Geben und Nehmen"-Prinzip, eine Tugend?

Die „Höflichkeit“ oder das „gute Benehmen“ gebietet, ein Kompliment zurückzugeben. Wir sind moralisch verpflichtet jedes Geschenk (ideell oder materiell) mit einer Gegengabe zu erwidern. Das nennt sich Reziprozität und gehört zur patriarchalen Zwangsmoral.

» Weiterlesen

Weihnachtsfeier: Vernichtung des Bösen

Im 16. Jahrhundert, zur Zeit der Eroberung des amerikanischen Kontinents, verquickten die „Frailes“ (Mönche) bei ihrer Evangelisierung indianische mit christlichen Bräuchen. Da die Eingeborenen „ermutigt“ werden sollten, christliche Kirchenfeste anzunehmen, wurden die christlichen Feiertage auf dasselbe Datum festgelegt, wie die indianischen Feste.

» Weiterlesen
1 2 3