Selbstregulierte Kinder

Neurotische Mutter, neurotisches Kind

Wilhelm Reichs Arbeitsprinzip hinsichtlich der Funktion der Mutterschaft war das der Selbstregulation. Das Konzept beinhaltet, dass Mutterschaft ein Prozess des Lebendigseins ist gegenüber den Bedürfnissen des Kindes.

» Weiterlesen

Als unsere Urteilskraft das Klo runter ging

Gut/schlecht-Floskeln sind Instrumente der Doppelmoral; kombiniert mit Lob und Tadel sind sie im Patriarchat in allen Lebensbereichen präsent. Sie zu verwenden macht jedoch keinen Unterschied für unseren Bewusstseinsprozess. Ich lade alle ein, sie einfach mal wegzulassen und zu schauen, was passiert.

» Weiterlesen

Wer sind hier eigentlich die Traumtänzer?

In Berlin wurde der siebte Familienbericht vorgestellt und etwa das Problem der „spezifisch deutschen Lebensverlaufsplanung“ aufs Korn genommen. Auf der 72. von insgesamt 607 Seiten erscheint die zwielichtige Textstelle: Die geringste Präsenz am Arbeitsmarkt findet sich bei deutschen Müttern, die diese gewonnene Zeit aber nicht in Hausarbeit investieren, sondern in persönliche Freizeit. Allerhand! Faule Mütter sind das doch! Der 7.

» Weiterlesen