Eco-Dome – alternatives Bauen und Wohnen

You-Tube Eco-Dome – Trailer – Full film available at calearth.org (THE CALIFORNIA INSTITUTE OF EARTH ART AND ARCHITECTURE)

Cal-Earth ist eine gemeinnützige Stiftung zum Zweck der Forschung und dem Verbreiten von earth-dome-alternativ-bauenWissen im Bereich umweltfreundlicher Kunst und Architektur.

Die Philosophie der Stiftung stützt sich auf den Gedanken des Gleichgewichts der natürlichen Elemente – Erde, Wasser, Luft und Feuer -, und ihrer Einheit im Dienst von Kunst und  Menschlichkeit.

Ein Zitat von der Website:

Every man and woman is a doctor and a builder, to heal and shelter themselves.

Literatur:

Earthbag Building: The Tools, Tricks and Techniques: The Tool, Tricks and Techniques (Natural Building)

Building with Earth: A Guide to Flexible-Forn Earthbag Construction: A Guide to Flexible-form Earthbag Construction (The Real Goods Solar Living Book)

2 Kommentare

  • Klaus Hermeling

    Liebe Hannelore,
    Bevor ich das video anschaue, freue ich mich schon darauf. vor 34 Jahren habe ich im Rahmen einer Ausbildung ein Praktikum in einer Psychiatrie gemacht und gesehen, was mit Leuten geschieht, die aus dem Gleis gesprungen sind oder aus dem Häuschen gefahren sind……Statt ihnen zu helfen wird ihnen zugesetzt. Das ist heute nicht sehr anders……alle die anders sind und schwach, die bekommen aufs Dach. Die, die anders und stark sind, denen nimmt man, wenn das geht, soviel weg, das sie gerade noch leben können. Sie sollen über sich selber denken, das sie nichts wert sind. Das funktioniert besser, wenn die „eigenen“ Leute noch mitwirken. Das ganze ist ein zerstörerischer und gewollter prozess. Die Masse wird so gelenkt, das kaum einer, außer, er wird krank (?), anders werden kann.
    Das Agressionspotenzial der Menschen wird instrumentalisiert.
    Seit ich die Grenze gezogen habe zwischen mir und diesen Sklaven und Herren, beide nur Seiten der FALSCHEN MÜNZE…..habe ich in gewisser hinsicht meine Ruhe.
    Aber….was ich wegen des Beitrags eigentlich sagen wollte…..
    Während dieses Praktikums damals habe ich intensiv ein Buch studiert, das mir seitdem abhanden gekommen ist. Es hiess Selfmade Houses, Die Kunst der neuen Zimmerleute……Die Fotos in dem Buch haben mir sehr gefallen. Manchmal denke ich mit einer Sehnsucht daran.

  • Klaus Hermeling

    Liebe Hannelore,
    Bevor ich das video anschaue, freue ich mich schon darauf. vor 34 Jahren habe ich im Rahmen einer Ausbildung ein Praktikum in einer Psychiatrie gemacht und gesehen, was mit Leuten geschieht, die aus dem Gleis gesprungen sind oder aus dem Häuschen gefahren sind……Statt ihnen zu helfen wird ihnen zugesetzt. Das ist heute nicht sehr anders……alle die anders sind und schwach, die bekommen aufs Dach. Die, die anders und stark sind, denen nimmt man, wenn das geht, soviel weg, das sie gerade noch leben können. Sie sollen über sich selber denken, das sie nichts wert sind. Das funktioniert besser, wenn die „eigenen“ Leute noch mitwirken. Das ganze ist ein zerstörerischer und gewollter prozess. Die Masse wird so gelenkt, das kaum einer, außer, er wird krank (?), anders werden kann.
    Das Agressionspotenzial der Menschen wird instrumentalisiert.
    Seit ich die Grenze gezogen habe zwischen mir und diesen Sklaven und Herren, beide nur Seiten der FALSCHEN MÜNZE…..habe ich in gewisser hinsicht meine Ruhe.
    Aber….was ich wegen des Beitrags eigentlich sagen wollte…..
    Während dieses Praktikums damals habe ich intensiv ein Buch studiert, das mir seitdem abhanden gekommen ist. Es hiess Selfmade Houses, Die Kunst der neuen Zimmerleute……Die Fotos in dem Buch haben mir sehr gefallen. Manchmal denke ich mit einer Sehnsucht daran.

Schreibe einen Kommentar

draw-freehand.png

Diese Art von Kommentaren lieben unsere Leser/innen:

- in denen du deine Erfahrungen weiter gibst,
- den Beitrag um weitere Informationen ergänzt
- und Lesern des Artikels mit deinem Kommentar einen „Mehrwert“ schenkst.

Gelöscht werden Kommentare,

- die sich nicht auf diesen Artikel beziehen.
 
You have to agree to the comment policy.