Zeitgeist, der Film Teil 2 (deutsch)

Teil 1 / 1 der Serie Zeitgeist, der Film

Zeitgeist Addendum Der Kern aller Probleme in unserer Welt ist das Geldsystem. Es erzeugt einen unendlichen Schuldensog und zwingt uns alle Entscheidungen und Handlungen in unserem Leben nach finanziellem Profit auszurichten. Dadurch verschwenden wir (bewusst und unbewusst) einen großen Teil unserer Energie mit selbstsüchtigem, korruptem Verhalten, anstatt in Freiheit die gemeinsame Entfaltung der Menschheit im Einklang mit der Natur genießen

» Weiterlesen

Es geht immer ums Essen: Warum wir unsere Feinde bewirten

Obwohl für patriarchale Menschen „das andere“ der Feind ist, musste man doch in bestimmten Situationen mit anderen auskommen. In Notlagen, oder wenn man etwas erhandeln wollte, blieb trotz Vertrauensverlust und eingeprägtem Misstrauen nichts anders übrig, als sich zusammenzutun. Gastfreundschaft bedeutet „Feinde dulden“ und kann nur auf einem Geschäft der Wechselseitigkeit beruhen (Reziprozität).

» Weiterlesen

Beschreibung des Patriarchats? 4 Worte reichen

Vater, Titel, Stamm, Oberhaupt – Die Kombination dieser vier Wörter sind die Eckpfeiler der patriarchalen Gesellschaft. Daran lässt sich alles, was uns (zer)stört, worunter wir leiden, und was wir duldend in Kauf nehmen, fest machen. Patriarchat ist die gewohnheitsmäßige Abfolge von Gewalt und Leid. (TV-Tipp)

» Weiterlesen

Bekanntwerden der Vaterschaft

Teil 7 / 12 der Serie Entstehung Patriarchat

Um verstehen zu können, wie sich im frühesten Hirtentum allmählich patriarchale Herrschaft entwickelte, betrachten wir die Lebensweise dieser Hirtenkulturen: Warum die Vaterschaft mit dem Hirtentum erkannt wurde und welche Konsequenzen das für unser Patriarchat hatte.

» Weiterlesen

Wanderungen ausgehungerter Völker: Die Kurgan-Leute

Teil 6 / 12 der Serie Entstehung Patriarchat

Klimakatastrophen haben immer wieder Veränderungen auf unserem Planeten verursacht. Kleinere und größere Sippen oder Stämme sind dabei untergegangen. Ein paar Mal war die Menschheit nahe daran ganz auszusterben. Extreme Hungersnot zwingt Menschen zu Verhaltensweisen, wie ich sie bereits angerissen habe. Dies geschah nachweislich im Saharasia-Gebiet, aber auch andernorts. Die beiden Hauptregionen von Saharasia waren Arabien und Zentral-Asien. Von dort aus

» Weiterlesen

Freund-Feind-Polarität – Rivalität verdrängt Individualismus

Teil 5 / 12 der Serie Entstehung Patriarchat

Im letzten Teil haben wir gesehen, dass durch Behinderung anderer zu natürlichen Nahrungsquellen Hirtentum entstand. Dabei wurden Tierherden in Besitz genommen. Die Gewohnheit des Behinderns beim Zugang zu Ressourcen entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einem Charakteristikum der allgemeinen Lebensweise und Feindschaft entstand. Gleiche menschliche Handlungsmuster können in verschiedenen Lebensbereichen ausgeführt werden, d.h. diese Muster sind auf andere Gebiete

» Weiterlesen

Entstehung Patriarchat: Hirtentum und Besitz kommen in die Welt

Teil 4 / 12 der Serie Entstehung Patriarchat

Im vorigen Teil haben wir gehört, dass die hungernden Menschen die wandernden wilden Tiere verfolgten und so zu Nomaden wurden. Aber sie waren keine Hirten! Das Hirtentum entwickelte sich erst, als die Nomaden begannen den Nahrungskonkurrenten den gewohnten Zugang zu den Herden, denen sie folgten, zu versperren. Sie nahmen die Herden für sich allein in Anspruch und beendeten das Teilen.

» Weiterlesen

Entstehung Patriarchat: Der Hunger

Teil 3 / 12 der Serie Entstehung Patriarchat

Ein oder zwei schlechte Erntejahre zu erleben ist eine Sache. Mit ansehen zu müssen, wie die eigene Sippe nach und nach verhungert, ganze Dörfer und Städte durch Nahrungsmangel und Seuchen verschwinden, eine andere. “Jüngere Augenzeugenberichte über kulturelle Veränderungen bei Hungersnöten und Unterernährung weisen auf einen sich daraus ergebenden Zusammenbruch der sozialen und Familienbindungen hin. Unter sehr harten Hungerbedingungen verlassen Ehemänner

» Weiterlesen
1 2 3 4