46 Responses for this post

  1. Chris
    Chris
    | |

    Also ehrlich gesagt finde ich alle im Film gemachten aussagen sehr wenig gehaltvoll. Es ist ja auch kein Wunder, es ist nämlich diesmal reine esoterik in der, wie üblich, ständig irgendwelche schlagwörter vorkommen und “komische phänomene” gezeigt werden ohne darauf genauen bezug zu nehmen.
    Er zeichnet wie däneken linien in toren, er glaubt daran das künstlerisch begabte außerirdische direkt in kornfeldern landen (warum nicht mal eine grüne wiese? warum immer kornfelder? warum nicht mal in der stadt wo alle menschen sie sehen können, warum immer auf dem land?) und selbst wenn man das glauben wollen würde: die von ihm vorgestellten muster sind zwar allesamt sehr schön, aber prinzipiell haben sie keinen zusamenhang. Wenn man 2d muster in 3d überträgt (geht eh nicht!) ergeben sich immer wieder lustige zusammenhänge. An pyramiden kann man nachweislich alle bekannten größen des universums berechnen. Schonmal davon gehört? Harald Lesch zeigte in seiner sendung (war es leschs kosmos oder auf BR-Alpha das Alpha Centauri?) das man auch an einem holländischen klapprad hervoragend das ganze universum berechnen kann. Alles reine mathematische spielerei also.

    Die physiker schwärmten schon immer allesamt von dem perpetuum mobile, einem gerät (siehe wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Perpetuum_mobile#Kategorien_von_Perpetua_mobilia) was es nicht geben kann. Wann immer etwas in gang gesetzt wird verbraucht es energie. Im film reden sie nun aber von solchen geräten… irgendwie.

     Im film wird bezug genommen auf weiteres interessantes:
    - etwas, was der gravitation etwas entgegensetzt
    - telsa und seine beliebte tesla-spule

    Fangen wir mit letzterem an:
    die tesla spule wurde hoch gelobt und es wurde schön gemutmaßt das es sich um freie energie (bitte was?) handeln soll. Die teslaspule konnte noch mehr: unglaublicherweise mutmaßte tesla selber das man damit sogar erdöl finden können sollte. Wow! Also warum sollte diese spule erdöl finden können (bzw warum sollte es gepiresen werden) wenn die behauptung im film stimmt das es ein freier energie generator wäre?

    gravitation: es gibt nichts aber auch absolut garnichts was der gravitation etwas entgegen setzen kann. Die gezeigten aufnahmen gehen auf russische labors zurück. Diese aufnahmen gingen durchaus schon durch die (esoterik)-welt und wurden sehr begeistert aufgenommen. Der gezeogte versuch stellte sich späte rirgendwann als fake heraus. Wie so vieles andere unglauliche auch (zB ufo aufnahmen).

    Es wurde bezug genommen auf die vakuumenergie. Über perpetuum mobiles und dergleichen…
    Hier blogt zB ein echter physiker über solche themen:
    http://www.scienceblogs.de/kritisch-gedacht/2009/12/aquapol-im-audimax-studenten-entdecken-die-freie-energie.php

    Glaubt ihr wirklich dass das OLG darmstadt wirklich nur der unterdrückung zum zwecke entschieden hat und das es freie energie wie hier dargestellt wirklich gibt? Ich glaube das zwar vieles in diesem lande schief läuft, aber nicht so schief dass die gerichte eine so fatale fehlentscheidung treffen.

    Vieles was du sonst schreibst, liebe hannelore, macht sinn. Hierdas ist aber einfach nur nch esoterik. Wäre die wissenschaft so einfach das sogenannte “erfinder” mal eben ohne studiert zu haben geniale torus-quanten-energieüberschussgewinnungsanlagen bauen könnten, dann wäre die welt wirklich eine einfache und wissenschaft nichts mehr was man studieren müsste.

    Reply
  2. Anton
    Anton
    | |

    Hallo Hannelore,

    ich habe mir diesen Film Thrive angschaut und bin beeindruckt. Vieles der genannten Probleme kennt man schon. Was mich besonders beeindruckt ist das in  den USA Menschen gibt, die sich mit Themen wie Umweltschutz Gesundheit Wirtschafts und Finanzkrise auseinandersetzen.

    Auch wenn diese Menschen noch eine Minderheit sind. Aber es bewegt sich was in der Welt. Vor 20 Jahren hätte ich das noch als kommunistische Propaganda bezeichnet. Seit dem 11 September 2001 wird man auch in der westlichen Welt kritischer mit dem jetztigen System (Kapitalismus).

    Selbst mir wird bewusst wie dieses jetzige System wo sich alles nur um Geld dreht funktioniert.
    Früher hätte ich es nicht glauben wollen. Glaubte an die guten Seiten des Kapitalismus wie Freiheit, Demokratie und Menschenrechte.

    Die westliche Welt benutzt die Werte für sich um zu zeigen das sie immer Recht haben aber das haben sie nicht. Besonders die USA sind nicht mehr glaubwürdig.

    Die Menschen wollen Veränderungen ohnen von Regierungen und Konzerne kontrolliert zu werden.

    Auch ich bin in Berlin in drei NGO´s tätigt die sich mit Themen Menschenrechte, Demokratie, Soziale Gerechtigkeit, Frieden, Armut usw auseindersezten.

    Es ist wichtig das mehr Menschen bewusst sein muss dass nur wir Gemeinsam mit Vernuft und Verstand die Probleme lösen können ohne irgendwelchen Ideologien und Parolen hinterherzulaufen, wie es im 20 Jahrhundert geschehen ist. Bsp.
    Faschismus Kommunismus und der jetzige Marktkapitalismus das brachte uns nur Krieg, Tod, Leid und Elend.

    Nochmal danke für diesen Film.

    Gruss aus Berlin von Anton

    Reply
  3. Gottfried Meyle
    Gottfried Meyle
    | |

    Das ist ein sehr interessanter Film.
    Ich finde es unglaublich, wie es passieren konnte,dass der Mensch zerstörerisch wurde.
    Es werden die Mechanismen aufgezeigt,wie die vorherschende Gesellschaft versucht davon abzulenken,dass sie Fehler macht. Nämlich indem sie sagt bestimmte Dinge könnten nicht sein.
    Ich kann den Film jedem empfehlen

    Reply
  4. Evamaria
    Evamaria
    | |

    Ich habe diesen Film schon vor einiger Zeit gesehen und kann sagen, dass ich tief beeindruckt war und es immer noch bin. Er zeigt Fakten auf, ohne zu werten und bietet am Schluss Lösungen an, die realistisch sind. Ein Film der wach rüttelt, aber nicht in Panik verfallen lässt.
    Es ist einfach nur gut, dass nun ganz langsam “Geheimnisse” ans Tageslicht kommen und wir als breite Masse beteiligt werden am Neubau der Gesellschaft. Der Film fordert dazu auf, bei mir selbst zu beginnen Dinge zu ändern und mit mehr Liebe zu mir selbst und zu den Menschen in meiner Umgebung zu leben. Der gespannte Bogen vermag es den Pfeil ins Ziel zu bringen. Es lohnt sich auf jeden Fall den Film anzusehen, denn nur wenn wir beginnen uns von den zensierten Medien zu befreien und uns wirklich eine eigene Meinung bilden können, weil Informationen ungefiltert bei uns ankommen, können wir auch wirklich etwas tun.
    Ich kann den Film hier nicht öffnen, hab aber den Film bei http://www.yuotube.com unter Trive- Die Blütezeit- Bewegung (deutsch) 2011  gefunden.

    Reply
    1. Hannelore Vonier
      Hannelore Vonier
      | |

      Mehrere haben gemeldet, dass sie den Film hier nicht sehen können. Er fängt nicht von alleine an, ihr müsste mit dem Mauszeiger über die weiße Fläche fahren, dann sehr ihr einen schwarzen Navigationsbalken.

      Reply
      1. Susanna Andreini
        Susanna Andreini
        | |

        Danke für den Tipp.
        Bei mir am Bildschirm bleibt dei Fläche trotzdem weiß, es öffnet sich ncihts.
        Ich würde den Film aber sehr gerne sehen, was kann ich tun?
        Susanna Andreini

      2. Hannelore Vonier
        Hannelore Vonier
        | |

        Susanna, ich habe was geändert, geht’s jetzt? Ansonsten: mit welchem Browser seid ihr unterwegs? Den Browser auf die neueste Version aktualisieren könnte helfen.

      3. Hannelore Vonier
        Hannelore Vonier
        | |

        Habe einen alternativen Link eingebaut, probier mal, gibt einen Button für Vollbild.

  5. Croaker-sk
    Croaker-sk
    | |

    oh komm schon. Ich schätze den Blog wirklich sehr. Der kritische Blick auf das was in unserer Welt abgeht ist häufig ernüchternd und bereichernd. 
    Der Film allerdings ist doch nun wirklich milde ausgedrückt Schwachsinn. Ich hab mir die 2 Std. gegeben und teilweise wirklich herzlich gelacht. Insofern war er natürlich auch bereichernd :)
    Konkret: freie Energie wäre zwar schön und wünschenswert ist aber leider nicht mit den Gesetzen der Physik vereinbar. 

    geheime Weltregierung. Also bitte, wer einmal in einem Großunternehmen gearbeitet hat und dort gelernt hat, dass die linke Hand so gut wie NIE weiß was die rechte Hand tut, dem wird schnell klar, dass die “geheime Weltregierung” nix weiter ist als das Hirngespinst von ein paar geistig verwirrten, die sich vom Leben oder was auch immer benachteiligt fühlen und dafür halt irgend wenn verantwortlich machen wollen.

    Es werden in dem Film allerdings Punkte angesprochen die Durchaus Bedenkenswert sind, wie das Globale Bankensystem und die daraus resultierenden Missstände. Leider werden keine Lösungen angeboten.

    Alles in allem haben wir ein Filmchen in dem über sämtliche “Verschwörungen” kurz gesprochen wird, dann eine abstruse These aufgestellt und schnell zum nächsten Thema gehüpft wird damit man ja nicht zu tief in die Materie einsteigen muss. 
    Zeitgeist lässt grüßen. 
    Ich freu mich dennoch auf den nächsten Rette sich wer Kann Blogeintrag in der Hoffnung, dann wieder etwas besseres zu lesen.

    Gruß Croaker

    Reply
    1. Hannelore Vonier
      Hannelore Vonier
      | |

      Croaker, genauso diese Skepsis habe ich auch!

      Und doch – gleichzeitig wirkt das Gezeigte und Gesprochene auf mich authentisch, echt. Weit mehr als die Zeitgeist-Filme.

      Zu den nächsten Blogeinträgen: Ich habe die Absicht den Film auseinander zu nehmen und jeden Aspekt für sich zu untersuchen. Ideen und Hinweise sind Willkommen!

      Reply
    2. Bernd
      Bernd
      | |

      Die Gesetze der Physik sind doch auch nur ein vom Menschen konstruiertes Modell, das eine Zeit lang funktionierte und auch heute noch das am besten erforschte Modell ist; allerdings NUR EIN Modell !

      Heisenberg hat bereits 1927 bewiesen, daß dieses Modell nur unter bestimmten Voraussetzungen funktioniert.
      Wir dürfen uns nicht so sehr auf den bisherigen Erkenntnissen ausruhen bzw. unser Erleben dadurch einschränken lassen ! Dies würde das Entdecken neuer Lösungen erschweren.

      Lieben Gruß,
      Bernd :)

      P.S.
      Sehr empfehlenswert, aus dem Munde eines (renommierten) Physikers:
      Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen
      http://video.tu-clausthal.de/film/48.html

      Reply
  6. Ardvisura
    Ardvisura
    | |

    @246434148fb6c79baf25d077b5b8c53c:disqus könnte tatsächlich am fehlenden oder alten Flashplayer liegen. Gibts free runterzuladen bei Adobe.

    Bei mir liegt die Schwierigkeit darin, dass ich eine sehr langsame Internetverbindung habe und immer nur ein paar Sekunden sichtbar sind, bevor es wieder lädt. Bei kürzeren Filmen lasse ich diese dann einmal laden bevor ich sie anschauen. Bei diesem langen Film dauert das allerdings zu lange.

    Hilfreich wäre, wenn der Film auch in einer geringeren Auflösung anzuschauen ginge, damit weniger Daten gleichzeitig gesendet werden.
    Liebe Grüße
    Ardvisura

    Reply
  7. Asea
    Asea
    | |

    Vielen Dank für diesen wundervollen Film!
    so viele wertvolle Infos so toll zusammengetragen und dann LÖSUNGEN dafür! wundervoll. ich habe am schluss geweint weil mich das so berührt hat. ich wünsche mir aus tiefstem herzen, dass wir die wende gemeinsam erreichen!

    Reply
  8. Gast
    Gast
    | |

    Ich bin mir mittlerweile sicher, dass Adepten und Alchemisten die Welt regieren und das Geld ist nur ein Hilfsmittel. Die Rothschildts und die Rockefellers sind selber Sklaven. Das geht ganz deutlich aus einer ehemaligen Zeugin aus der Reptiliensekte hervor, in der sie sich bewegen. Die wirklich Mächtigen kennen die spirituellen Gesetzmäßigkeiten und würden sich selber so nicht versklaven. Natürlich wissen sie auch von der freien Energie. In ihren geheimen Bruderschaften werden bewusst Frauen, die als Medium begabt sind, von klein auf an brutal misshandelt, um sie zu multiplen Persönlichkeiten zu spalten und ihren Geistkörper zu nutzen. Besonders Frauen zeugen ja durch die menschliche Geburt von den selbstorganisierten Systemen. Diese selbstschöpferische Kraft besitzen sie während der Mann die reproduzierende Kraft hat. Das wussten schon die Gnostiker aus alten Zeiten. Die freie Energie wird schon lange im Militär benutzt so beispielsweise bei den Ufos.
    Ansonsten kann ich den Film empfehlen.

    Reply
    1. Hannelore Vonier
      Hannelore Vonier
      | |

      Überzeugt mich! Das würde auch Zusammenhänge im Alten Ägypten, im Bhuddismus u.a. erklären, die ich bisher nicht zuordnen konnte. Hast du weitere Info, Links?

      Reply
      1. J Goldhahn
        J Goldhahn
        | |

        Ich kann hierzu auch ein sehr schönes Buch empfehlen, dass mich zu meiner (wahren) Frau geführt hat bzw. noch führt… : “Du bist Liebe” von David Deida. Und dieses gibt es auch für Männer: “Der Weg des wahren Mannes”…

    2. J Goldhahn
      J Goldhahn
      | |

      Das heißt, dass hinter all dem wahnsinnigen Machtstreben eigentlich die Angst des Mannes vor der (Macht) der Frau steht?! Und die Überwindung dessen liegt demnach also “nur” in der Überwindung des Mannes, zu sich selbst und seiner wahren Bestimmung/ Identität zu finden…und aber auch in der Überwindung des männlichen Anteils in der Frau….offene Fragestellung…

      Reply
      1. Hannelore Vonier
        Hannelore Vonier
        | |

        Ich glaub’ nicht, dass es um Angst vor Frauen geht. Frauen werden in obigem Zusammenhang einfach ausgebeutet.

      2. J Goldhahn
        J Goldhahn
        | |

        Aber warum das Ganze?

      3. J Goldhahn
        J Goldhahn
        | |

        Warum dieses patriarchale Machtstreben bzw. Ausbeuten und Missbrauen der Frauen?

  9. Anonymous
    Anonymous
    | |

    Hallo Ihr Lieben,

    zunächst Euch allen ein frohes, gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2012.

    Ufos: Skepsis.

    Der Rest ist zum größten Teil leider nur zu wahr. Statt der Worte Weltverschwörung und Weltherrschaft wäre nach meinem Geschmack Zentrierung von Macht ein schöneres Stichwort.

    Denn die ist zweifellos in rasantem Maß vorangeschritten und diktatorische Systeme und totalitäre Strukturen bekommen in beängstigender Weise immer mehr Fürsprecher.

    2005 wurde ich Zeuge einer Rede von Helmut Schmidt, in der er z.B. die Chinesen in den Himmel hob. Vor nicht allzu langer Zeit erklärt derselbe Mann, den die Deutschen bei einer Wahl mit großer Mehrheit als Kanzler wählen würden, in China könne man ja soooo toll entscheiden. Himmlische Hinrichtung lass nach… Das ist doch alles ganz prima oder?

    Und es gibt viele andere die ähnlich posaunen.

    Ein Joschka Fischer erklärt, man bräuchte in dieser schwierigen Zeit unbeding europaweite kleine Gremien (ca. 8 bis 9 Leute), die schnell entscheiden könnten. Grundgesetz ade.

    Und noch etwas: Das 3-Liter Auto wäre schon Anfang der neunziger Jahre, wenn nicht früher machbar gewesen. Und zwar mit Hilfe uralter Kenntnisse aus der Raketentechnik. Das Forschungen zurückgehalten oder unterdrückt werden, um die Besitzer von Macht zu befrieden ist ein ziemlich alter Hut, trotzdem schön, es wieder einmal zu hören und belegt zu bekommen.

    Im weiteren wird zweifellos eine Massenüberwachung betrieben oder angestrebt (z.B. Vorratsdatenspeicherung), die jedem freiheitlichen Gedanken Hohn spricht. Was davon ohne Genehmigung einfach durchgezogen wird weiß kein Mensch. Ich denke da nur an optische und akustische Wohnraumüberwachung etc.

    Bei einem lächerlichen Nacktscanner werden “moralische” Bedenken der Politiker laut. Was man darin sieht ist so eine Art Röntgenbild. Was ist eigentlich bei der Wohnraumüberwachung zu sehen? Können die Toilettengänge exakt beobachtet werden? Auf der anderen Seite tölpeln mordende Nazis durch die Lande und der Verfassugnsschutz schaut trotz aller Überwachungs-Möglichkeiten (bei denen die Stasi Tag und Nacht vor Freude geweint hätte) dabei zu.

    Der traurige Rest, der von der einstigen Meinungsvielfalt übrig ist wird mit Feuereifer bekämpft. Ich sage nur Ungarn, gefährdete Pressefreiheit in der Türkei, ein Bundespräsident Wulff, der die größte deutsche Zeitung per Anruf versucht davon abzubringen über ihn zu berichten… Ohne den Mann bestrafen zu wollen. Er spiegelt im Grunde die allgmein vorherrschende Meinung der Eliten zum Thema wieder fürchte ich.

    Auch die Mechanismen mit denen Menschen für “unnormal” erklärt werden sind recht klar angesprochen. Sie greifen auch bei uns. Mobbing als Volkssport. Alle Macht den Firmen. Wenn der Sozialstaat zerschlagen ist, kann endlich wieder über Leben und Tot entschieden werden. Das ist, so sehe ich es seit längerem, die eigentliche Triebfeder. Auch das spricht der Film sehr schön an. Wenn ich nicht mehr weiß, was ich mit all dem Geld tun soll, was treibt mich dann?

    Jetzt habe ich erstmal genug getönt.

    Die Lösung scheinen die Filmemacher, wenn ich das richtig verstanden habe u.a. in einer Art Konsensgesellschaft zu sehen. Das wäre natürlich schön. Der Weg dorthin wird über das eigene Innere führen. Auch das wird einmal angesprochen.

    Wir kommen auf die Welt und schauen, was um uns herum passiert. Was wir nicht sehen, sind wir selbst. Das müssen wir erst lernen. Aber der Weg zur Änderung führt genau darüber. Uns selbst zu sehen, zu empfinden, zu würdigen, und daran zu erfreuen. Nur so ist die Hypnose der äußeren (zumeist aus Zweckdenken organisierten) Ereignisse auf Dauer in den Griff zu bekommen,

    vlG,

    Stefan

    Reply
  10. Nicolas
    Nicolas
    | |

    Also bei mir anfangen…
    Ich hab Übereinstimmungen zwischen dem gnostischen Johannes-Apokryphon und der Embryologie gefunden (wir kommen alle aus einem Hermaphrodit hervor). Das hat mein eigenes Geschleicht (ein Stück weit) relativiert (an dem Punkt steht auch die aktuelle Wissenschaft). Dann hat mir Otfried Eberz den Schlüssel geliefert, den Gewalt-Äon, der global fast alle Gesellschaften und Religionen durchtränkt, zu erkennen, und damit auch die überall herrschende abstrakt-subtile Spaltung. Und schließlich hat mir Bronte, auch eine gnostische, in Nag Hammadi gefundene Schrift, die Augen über die Frau und die Weiblichkeit geöffnet (im Zusammenhang mit dem schon bekannten Johannes-Apokryphon).
    http://bmf.winki-winki.de/dasbuch.html#Schluessel
    Das hat mein Verhältnis zu Frauen fundamental verändert, indem nämlich die Spaltung “abgeblättert” ist. Das führt (bei mir) zu einem ziemlich veränderten Selbstverständnis des Menschseins. Das Kognitiv-Konstruierte tritt etwas in den Hintergrund, das Gefühl, ein seelischer Mensch (ein seelisches Menschlein) zu sein, also nicht groß, wohl aber selbstverständlich und gewollt, tritt in den Vordergrund. Die Qualität meiner Kontakte, meiner Begegnungen hat sich verändert.
    Liebe Grüße – Nicolas

    Reply
  11. Anonymous
    Anonymous
    | |

    Noch eine Ergänzung zu meinem Beitrag:

    Ich sehe also das Grundproblem nicht so sehr in der Frage der Technik, die in dem Film Thrive zugegebenermaßen sehr vielversprechend klingt, sondern vielmehr in der Frage: Wie lässt sich Macht kontrollieren? Das scheint die Überlebensfrage der Menschheit zu sein.

    Die Rückbesinnung auf uns ist der Schlüssel. Wobei “uns selbst” auch wirklich “uns selbst” meint.

    Einfach um zu verhindern, das neue Utopien den alten (Macht-) Mustern folgen oder einfach durch die Eliten die Begriffe ausgetauscht werden,

    vlG,

    Stefan

    Reply
    1. Hannelore Vonier
      Hannelore Vonier
      | |

      Stefan, ich kann nicht sehen, dass es um Kontrolle von Macht geht, sondern darum, wie man sich der Macht entziehen kann. Ich frage mich also: Wie ist es mir persönlich möglich aus Teilen oder dem ganzen System auszusteigen?

      In bin z.B. seit 20 Jahren nicht krankenversichert und gehe auch nicht zum Arzt (Zahnarzt ist Ausnahme, der ist ein Handwerker und verschreibt keine Medikamente mit Nebenwirkungen).
      Das kann aber nicht jeder, den meisten macht das Angst.

      Also, muss man was anderes finden… Die Kinder aus der Schule nehmen, nicht mehr konsumieren, in ein Ökodorf ziehen…

      Reply
      1. Anonymous
        Anonymous
        | |

        Hallo Hannelore,

        stimmt, das war nicht mehr ganz aktuell mit der Machtkontrolle. Wenn ich mich nach innen wende, um meine wirklichen Bedürfnisse wahrzunehmen (z.B. physisch zu überleben – dem steht u.a. die Klimakatastrophe entgenen), ist die Konsequenz eine Orientierung an den Richtlinien, die z.b. der Klimakatastrophe entgegenwirken.

        Es ist damals (die versuchte gesellschaftliche Kontrolle) mit den Grünen unwiderruflich schief gegangen und würde sich immer wieder so wiederholen.

        Schön dass Du das sagst:

        >Den meisten macht das Angst<<

        Es macht ihnen nicht nur Angst, sondern es hängt z.T. ihr unmittelbares PHYSISCHES Überleben davon ab.

        Ich habe einmal gedacht, das ist sehr lange her: Du bleibst einfach gesund, lebst im Wald, machst ein Feuerchen und trinkst Quellwasser (überspitzt ausgedrückt). Ich war sozusagen ein Grüner/Aussteiger mit Leib und Seele, einfach von meinem Inneren und meinem Wunsch, wie mein Leben verlaufen soll her.

        Leider hat mir meine Gesundheit einen sehr brutalen Strich durch meine Rechnung gemacht. Es gibt Dinge, die sind nicht kalkulierbar, so wie das ganze Leben im Grunde nicht kalkulierbar ist.

        Es muss ein langsamer Übergang werden, ein sanfter, der keinen im Regen stehen lässt. Ich denke da an die Menschen, die irreversibel krank sind, sich nicht aus eigener Kraft ernähren können, vielleicht nicht das (von der Wirtschaft) gewünschte intellektuelle Anforderungsprofin erfüllen etc.

        Und es wird bestimmt auch dieser sanfte Übergang werden, zumindest, wenn wir uns wieder an unseren wahren Bedürfnissen und Notwendigkeiten orientieren. Die Zeit der friss oder stirb Ideologie, so hoffe ich, wird endgültig vorbei sein.

        Wenn sich andererseits neue Heilungswege auftun wäre das mehr als wünschenswert. Deshalb muss die alte Medizin ja nicht in jedem Fall schlecht gewesen sein.

        Und wenn sich neue Wege des Zusammenlebens (und vielleicht) -arbeitens auftun könnte das ebenfalls eine Option für alle sein.

        Die ausschließliche Gewinnorientierung macht das Ganze so höllisch, sowohl die Medizin, wie die gesamte menschliche Existenz. Die menschlichen Faktoren und Grundbedürfnisse werden wieder in den Vordergrund rücken dürfen,

        vlG,

        Stefan

  12. Hannelore Vonier
    Hannelore Vonier
    | |

    Danke Nicolas, erfreulich und aufschlussreich! Ich werde deinen Quellen nachgehen. Der Link hilft schon mal.

    Reply
  13. Hannelore Vonier
    Hannelore Vonier
    | |

    Anton, überwiegend kommen die Sozial-politischen Bewegungen aus den USA, speziell aus den intellektuell-spirituellen Zentren wie Kalifornien und New York. Von der Flower-Power der 60er/70er Jahre über die social networks des Internets bis zur aktuellen occupy-Bewegung

    Reply
  14. Hannelore Vonier
    Hannelore Vonier
    | |

    Anton, überwiegend kommen die Sozial-politischen Bewegungen aus den USA, speziell aus Kalifornien und New York. Von der Flower-Power der 60er/70er Jahre über die social networks des Internets bis zur aktuellen occupy-Bewegung.

    Reply
  15. Rosalix
    Rosalix
    | |

    Die Annahme einer Verschwörung wiederstrebt mir sehr, da es die Verantwortung von Allenb auf wenige Eingeweihte Böslinge verschiebt. Hier ein sehr interessantes Interview mit Arundhati Roy, welches zu dem Thema “die Schuldfrage” zu denken gibt.
    http://www.zeit.de/2011/37/Interview-Roy

    Reply
    1. J Goldhahn
      J Goldhahn
      | |

      Ich finde den Artikel sehr gut und die Autorin sie beschreibt – nur mit anderen Worten – den selben Sachverhalt, welcher in dem Film dargestellt wird. Ich denke, es geht weniger um die Schuldfrage oder Verantwortung “Aller” oder “weniger Böser”, sondern darum, dass jeder von uns Verantwortung für sich selbst übernimmt, indem er sich kritisch informiert, vermeintliche Tatsachen oder scheinbare Wahrheiten in Frage stellt und darüber mit Anderen diskutiert. Deshalb danke ich Dir für Deinen Beitrag!

      Reply
      1. Rosalix
        Rosalix
        | |

        Danke für die Rückmeldung!Die Darstellung des Sachverhalts ähnelt sich wirklich teilweise. Nur fällt mir im amerikanischen Beitrag von Foster Gamble zweierlei auf:1. er verspricht am Ende des Films dem Einzelnen mehr Wohlstand in Form eines Hauses und eines leicht abzubezahlenden Autos. Er zeichnet das Bild einer Gesellschaft, wie der Westen sie sich als wichtig vorstellt. 
        2. Er spricht von neuen Energieformen und Ufokontakten, die uns dabei helfen sollen die Sorgen der endlichen Energiereserven ein für allemal zu lösen.
        Arundhati Roy dagegen, spricht von Beschränkung auf wesentliche Bedürfnisse, sie sieht einen komplett anderen Weg vor sich.
        Mir erscheint, als alte Europäerin, die amerikanische Sichtweise als sehr an den Haaren herbei gewünscht.
        Der Begriff “Wohlstand” sollte mit dem Herzen neu definiert werden.

  16. J Goldhahn
    J Goldhahn
    | |

    Herzlichen Glückwunsch für Deine Erkenntnisse und vielen respektvollen Dank für Deine Aufzeichnungen! Herzlichst, Julia

    Reply
  17. J Goldhahn
    J Goldhahn
    | |

    Vielen Dank für den Link zu dem Film. Er bestätigt mich in vielem meiner
    eigenen, zum Teil auch wissenschaftlichen, Denk- und Forschungsansätze,
    denen ich auch weiterhin noch nachgehen möchte, da ich an die Wahrheit
    dieses integrativen Ganzen, das uns alle umfasst, glaube und wofür der
    Film gute Impulse geliefert hat. Er macht Mut, immer wieder alles in
    Frage zu stellen, hinter die Kulissen zu schauen und neue Wege – eines
    neuen Bewusstseins – zu gehen. Ich glaube an die Unendlichkeit von
    Energie, da alles was uns umgibt und alles aus dem wir bestehen Energie
    ist. Ich konnte und kann dies jedoch auch erst in der Meditation “so
    richtig” begreifen und erfahren.

    Es ist wichtig und gut, immer auf sein Herz zu hören. Denn es hört,
    sieht und fühlt in Wahrheit. Der Film, die Menschen darin und ihre
    Authentizität haben mein Herz berührt und Tränen fließen lassen. Die
    Betroffenheit über das maßlose Leid, dass wir uns selbst zufügen und uns
    zufügen lassen, führte und führt mich weiterhin auf die Suche zu einem
    neuen Bewusstsein. Und der Glaube und die Erfahrung, dass die Visionen
    am Ende des Filmes zum Teil schon Realität geworden sind und weiterhin
    in einem rasanten Tempo Realität werden, geben mir Hoffnung, Kraft und
    Mut diesen Weg weiter fortzusetzen und alle die zu ermutigen, die nach
    wie vor in dem Irrglauben leben, sie hätten keine Macht, dagegen
    anzukommen oder seien zu schwach. Wir sind viel stärker, macht- und
    kraftvoller als wir (eigentlich nur unser Ego – also unsere
    verstandesorientierte Programmierung und Konditionierung) denken. Wenn
    wir – jeder für sich – unser ureigenes, von Natur, Gott oder dem
    Universum gegebenes Potential in uns selbst entdecken und uns frei
    machen, d. h. herauslösen aus allen Abhängigkeiten, wird der Weg frei –
    in eine glückliche, friedvolle und harmonische Welt für alle. Dafür
    steht auch das Zeitalter des Wassermannes, von dem u.a. in Zeitgeist die
    Rede ist. Es gehört jedoch eine Menge Mut, Kraft und Wille dazu, sich
    sich selbst und seiner wahren Bestimmung / Identität zu stellen. Sich
    dem jedoch zu stellen, lässt ungeahnte kreative und schöpferische Kräfte
    – unendliche Energie – in uns zum Vorschein treten. Und ich bin mir
    sicher, dass jeder von uns bereits einmal in seinem Leben solch´ einen 
    kleinen “Lichtblick” oder Erwachensmoment erlebt hat. Wir müssen nur
    endlich die Augen aufwachen und genauer hinsehen, was in uns um uns
    herum geschieht…

    Reply
  18. Hannelore Vonier
    Hannelore Vonier
    | |

    Es wäre doch so einfach… Außenstehende sehen das. Deshalb sind ‘gute Ratschläge’ nix wert.

    Reply
  19. Rosalix
    Rosalix
    | |

    Noch ein Link den ich beisteuere um auf die Problematik hinzuweisen die zur Akkumulation von Kapital führt, weil WIR uns so verhalten wie wir es tun.
    http://www.merkur-online.de/lokales/graefelfing/tante-emma-laden-noeten-1556354.html
    Ich kenne fast niemanden, der nicht meistens dort kauft wo es günstiger ist. Kleine Läden sind immer teuerer, weil sie keine Großhändlerrabatte erhalten. Deshalb haben auch kleine Erfinder keine großen Durchbrüche..meistens jedenfalls.

    Reply
  20. Anbaila
    Anbaila
    | |

    Wieder ein Film, der mein persönliches Puzzle an “Wissen” ordnet. 
    Gambles Argumentationsaufbau ist faszinierend. Dass er wie so viele Andere aber auch an die große Frage gestossen ist “- Warum werden gute Ideen und erlösende Erfindungen so gewalttätig unterdrückt?- ”

    Gamble ist der Logik des Systhems gefolgt und hat das gefunden was so viele Andere auch finden. Hier geht es nicht darum Verschwörungstheorien zu erfinden, sondern ganz einfach darum, die Augen, die Ohren und den Verstand zu öffnen. Genau das tun aber die Ankläger der “Verschwörungstheoretiker” nicht. Sie glauben wenn etwas nicht sein kann, dann ist es auch aus der Welt geschafft.

    Systheme zu begreifen heisst nicht, sich in der “Bösartigkeit” des herrschenden zu suhlen, sondern erst dann hat man auch die Möglichkeit sich zu orientieren und Lösungen zu finden.

    Hannelores Wink:  ”Also, muss man was anderes finden… Die Kinder aus der Schule nehmen, nicht mehr konsumieren, in ein Ökodorf ziehen…”  ist eine Skizze von der richtigen Reaktion auf den Krimi der Verschwörungen. Es ist doch beruhigend, dass man als Individuum noch handlungsfähig ist. Wenn zuviele die Augen zu machen, wird auch diese Möglichkeit langsam verschwinden. 

    Reply
  21. herzmeister
    herzmeister
    | |

    Thrive ist ein wenig “fringy” (d.h. grenzwissenschaftlich) jo, aber ich find sowas ja nicht unbedingt schlimm im Gegensatz zu vielen, sollte man aber im “seriösen” Diskurs beachten. Er ist vergleichbar mit der Zeitgeist-Reihe, aber sein Lösungsansatz ist sowas wie das polare Gegenstück: Statt sowas wie Hi-Tec-Sozialismus propagiert es den Anarcho-Libertarianismus.
    Und so tief geht der Film doch gar nicht in diese ganze Illuminaten-Schiene, so weit ich mich erinnere. Die Ursachen der Probleme in der heutigen Welt sind für die, die ein wenig tiefer forschen, wohl bekannt und liegen einfach in der undemokratischen Allianz von Großkonzernen und Staatsmacht, die Monopolisierung und Kartelle begünstigt anstatt verhindert. An erster Stelle muss man hier konkret Öl und Währung nennen. Wenn Hanfanbau und echte konkurrierende Währungen erlaubt wären, dann wären wir die meisten Probleme ganz schnell los. Als Ausgangspunkt für seriöse Diskussion bietet sich da ein Handelsblatt-Artikel an ( http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/es-werde-geld-es-werde-krise/3205596.html ). Zu spekulieren, wie tief das Rabbit-Hole dann noch weiter geht, ist dann natürlich jedem selber überlassen.

    Reply
  22. Alex
    Alex
    | |

    Hallo Liebe Hannelore!!!

    Vielen lieben Dank für deinen Beitrag. Ich finde es toll, daß du wieder Aktiv bist und der Beitrag war ein unglaublicher Auftakt!
    Er hat mich sehr bewegt und bereichert und ich habe ihn auch weitergeschickt.

    Mein Gefühl oder mein innerer Wegweiser sagt mir jedenfalls, daß der Film die richtige Richtung weist, ob das alles genau stimmt und Wahr ist muss nicht einmal so relevant sein….
    Das mit den Ufos klingt natürlich sehr Filmreif, aber nur weil wir wohl immer noch glauben, wir Menschen sind die einzigsten und am weitesten in der Evolution… Dieses denken ist genau die Mauer die wir uns in unserem Unterbewustsein angerzogen haben. Ich habe sehr vor kurzem einen Film gesehen über das menschliche Gehirn im Zusamenspiel mit dem Körper, Unterbewusstsein, bewusstem Denken und Handeln:

    Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=fP2Czgyu6Dc
    Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=NqSEQ4iCNSw&feature=related

    Wenn der Mensch besser versteht wie sein Gehirn funktioniert, kann er sich auch besser in seiner Welt bewegen. Wenn ich aber nicht weiss wie mein “Schiff” zu navigieren ist treibe ich auf dem Meer irrend herum, da ich obwohl ich vielleicht weiss was ich will, mir selber Steine in den Weg lege. Und das alles auch wenn ich mich mit dem Aussen “dem Meer” auskenne.

    OK…soviel dazu :-)

    Doch ich bin auch interessiert daran wie es Dir geht, Hannerore. Was hat dich den über ein Jahr aus deinem Kontept gebracht????
    Ist jetzt auch alles wieder gut / geordnet?

    Ich freue mich jedenfalls sehr! Juhuuuuuu die Hannelore ist wieder im Boot :-))))))))))

    Liebe Grüße,
    Alexandra

    Reply
  23. Anonymous
    Anonymous
    | |

    Aua, ich hielt das bis jetzt für bewusste, bösartige
    Verleumdung aus kommunistischen Kreisen, dass
    Esoteriker anfällig für sog. konspirativ-völkische Ansätze
    sind, aber hiermit haben Sie sich leider diskrediert und solchen
    roten Konter-Faschisten recht gegeben.

    Reply
  24. Annerhard
    Annerhard
    | |

    Hatt schon jemand gelesen was Dr Rudolf Steiner daruber sagt?
    Besonders uber diese freie Energie?

    Reply
  25. Enno Smidt
    Enno Smidt
    | |

    Liebe Hannelore,
    deine Absicht, diesen Film zu hinterfragen, möchte ich unterstützen. Beschäftige dich mal mit dem “Projekt Camelot”, dem “Alpenparlament”,  “Beyond Mainstraim”, David Icke, Ken Wilber, Drunvalo Melchisedek. Gebe den jeweiligen Begriff bei google ein, oder bei youtube. Du wirs viele spannende Themen finden
    Ein Großteil davon ist in englisch, ich hoffe, doch verstehst es.
    Liebe Grüße, Galaxyschmitt

    Reply
  26. Michael
    Michael
    | |

    In der Tat ein bemerkenswerter Film –
    hab ihn vor einiger Zeit schon mal angeschaut – und hab mir daraufhin
    sehr eingehende und tiefgründige Gedanken gemacht.
    Ich denke, dass dabei viele Menschen in die Falle tappen, da ja sehr
    offen mit den ohnehin schon längst bekannten Tatsachen der Ausbeutung
    der Menschen umgegangen und auch angeprangert wird. Wenn man allerdings
    bedenkt, dass die Zivilisation schon einmal den Weg der
    Hochtechnologisierung gegangen ist (Atlantis lässt grüßen), dann erkennt
    man auch den fatalen Weg, den die vermeintlichen Gutmenschen wieder als
    glorreichen (Aus-) Weg aufzeigen…
    Je mehr die Menschen die Technologisierung glorifizieren – umsomehr
    entfernen sie sich von ihren eigentlichen, ursprünglichen Fähigkeiten
    weg (Stichwort: Telepathie, Teleportation etc.), aber das liegt schon
    einige tausend bzw. zehntausend Jahre zurück). Ich fühle dies, was uns
    die indigenen Völker wie die Mayas (die direkten Nachkommen der
    Atlanter), uns eigentlich sagen möchten: die Zeit ist es, in der wir uns
    gerade befinden, dass diese ursprünglichen Fähigkeiten den Menschen
    wieder zu Eigen werden – sofern sie sich wieder bewusst daran erinnern.

    Die Technologie ist eigentlich nur eine Krücke, eine Prothese unserer
    natürlichen, gottgegebenen Fähigkeit. Sie ist uns von jenen Mächten als
    glückseligmachend “verkauft” worden, die uns Menschen seit tausenden
    von Jahren Gen- und Bewusstsein-manipuliert haben. Jetzt da sie
    erkennen, dass die Menschheit aus ihrer “Bewusstlosigkeit” so langsam
    erwacht (u.a. durch die kosmologische Konstellation…), geben sie noch
    mehr Gas, um den Menschen immer mehr noch den “Gott: Technik” als das
    Höchste zu verkaufen, mit dem die Menschen nach ihren Worten eine
    bessere Zukunft haben.

    Wo hat uns die “technikverliebheit” und die dahinterstehende
    Wissenschaft hingebracht? Ich denke da nur an Atomkraft: Atombombe,
    Weltkriege.  Gentechnik: Monsanto und ihre Machenschaften. Pharma: immer
    mehr kranke Menschen, ausufernde Krebserkrank-ungen, immer mehr
    (Krankenhaus-)Tote. Automobilindustrie: zubetonierte Straßen, tausende
    Verkehrstote jeden Tag weltweit und kein Ende. Ölindustrie: verschmutzte
    Erde zu Land und zu Wasser. Ich könnte hier unendlich fortfahren.

    Also, wenn man das was man sieht als für Gut empfindet oder empfinden
    würde, dann könnte man daran glauben. So aber kommt man für sich
    unweigerlich zu einem Ergebnis, das anders aussieht, als man es uns
    verkaufen möchte.

    Einem sehr hohen Lichtwesen hat schon mal “Einer” vor zweitausend
    Jahren ein vermeintlich unwiderstehliches Angebot gemacht und wollte ihm
    die Welt zu Füßen legen, wenn er sich auf seine Seite schlägt. Dieser
    hat es dankend abgelehnt – und das wäre auch uns in der heutigen Zeit
    anzuraten.
    Nach allem was ich so um mich sehe, bin ich aber in höchstem Zweifel, dass dies kollektiv wahrgenommen wird….
    Herzlichst
    Michael

    Mehr dazu: http://www.soundofsoul.info/wp_blog/?p=824
     

    Reply

Deine Gedanken dazu